Leider wieder kein Sieg, der aber durchaus möglich gewesen wäre. Mitentscheidend war auch diesmal wieder die "Doppel"-Schwäche, beide Spiele gingen eingangs verloren. In den Einzeln war der SuS dann leicht überlegen. Im oberen Paarkreuz konnten 3 Punkte gewonnen werden, für die V.Kowalski mit zwei Siegen und C.Kolrep mit einem Sieg verantwortlich waren. Eine ausgeglichene Bilanz erspielten sich D.Eckhardt und M.Hüttner, die beide die gegnerische Platte 3 sicher im Griff hatten. Beim Stand von 5:4 für den SuS hatte M.Hüttner im letzten Einzel des Abends viel Pech. Am Ende des entscheidenen 5.Satzes machte der Gegner erst einen unerreichbaren Netzkantenball und anschließend im nächsten Ballwechsel streifte dessen Return soeben noch die Tischkante, so dass das Spiel dann noch mit 9:11 verloren ging. Die Gesamtleistung von M.Hüttner war aber absolut okay.


Doppel 1: V.Kowalski/M.Hüttner 0:1 - Doppel 2: C.Kolrep/D.Eckhardt 0:1
Einzel: V.Kowalski 2:0 - C.Kolrep 1:1 - D.Eckhardt 1:1 - M.Hüttner 1:1

du hast keine Berechtigung einen Kommentar zu hinterlassen