Am Freitag dem 6.12. begann wieder die Weihnachtsturnierserie. Am Freitag starteten die Jugendlichen, es nahmen 13 Kinder teil. Die Vorrunde wurde in 4 Gruppen gespielt, die jeweiligen Platzierten (1., 2., 3.) bildeten die nächste Runde. Es gab eine 4er Gruppe, so dass hier der 3. Und 4. In die gleiche nächste Runde kamen. Somit gab es in der 2. Runde noch 3 Gruppen. In der Gruppe der 1. Platzierten der Vorrunde setzte sich Mika Siroga durch, bei den 2. Platzierten Monique Hüttner und bei den 3. Platzierten Finn Schnabel.

Nach dem Turnier wurde mit den Eltern noch gegrillt und es gab kalte Getränke, die das Jahr der Jugendlichen abrundeten.

Am Samstag 07.12. fand unser alljährliches Weihnachtsturnier statt. Dieses Jahr starteten insgesamt 14 Vereinsmitglieder, so dass wir 7 Teams bilden konnten. Wie jedes Jahr wurde in 2er Teams mit Punktevorgabe gespielt. Das bedeutet, dass die schwächeren Spieler Punktvorsprung gegenüber den bessere bekommen, um für Chancengleichheit zu sorgen. Die Vorrunde wurde in 3 Gruppen ausgetragen, die jeweiligen 1. Und 2. der Gruppe spielten über Kreuz im Halbfinale, die restlichen 3 Teams spielten eine Trostrunde. Der Sieger der Trostrunde konnte einen Preis gewinnen. Hier siegten Stefan Welter und Maik Schnitter, sie setzten sich hier zum Ende hin souverän durch.

Im Finale der Sieger setzten Andreas Schary und Markus Weischenberg durch, sie gewann mit 3-1 Spielen gegen Wolfgang Schneider und Peter Kryjak. Die beiden Sieger zeigten sich vor allem im Doppel souverän und nervenstark und blieben hier ohne Niederlage, was den Grundstein für den Sieg brachte. Zudem drehte Schary einige knappe Dinger zu seinen Gunsten, da er mit seinen aktuellen TTR Punkten gegen jeden einzelnen Akteur in teils hohem Rückstand war. Im Finale wurde von ihm noch ein 0-2 Satzrückstand sowie ein 2-8 im 3. Satz gedreht. Markus Weischenberg erwies sich als starker Doppelspieler und so wurde der Sieg perfekt gemacht. Den 3. Platz errangen Christopher Schneider und Volker Kowalski, im Spiel um Platz 3 bezwangen Sie Vater und Sohn, Uwe und Marcel Gröhlich. Kurios hierbei war, dass die beiden Finalisten in der Gruppe jeweils nur den 2. Platz belegten und somit beide Gruppen-1. Im Halbfinale raus kickten.

Im Anschluss an das Turnier begann unsere Weihnachtsfeier, die wieder einmal sehr gelungen war. Es wurde gegessen, getrunken und viel gequatscht. Zudem wurden wie jedes Jahr zwei Runden Bingo gespielt. Auch hier konnten die Sieger des Weihnachtsturniers Schary und Weischenberg Preis mitnehmen.

Damit endet das Tischtennisjahr 2019 erfolgreich, und der Tag rundete das Jahr perfekt ab!

 

Teilnehmer Jugend

 

Teilnehmer Herren

 

du hast keine Berechtigung einen Kommentar zu hinterlassen